Online-Beratung





Im modernen Zeitalter ist eine Rechtsberatung auch per E-Mail möglich. Senden Sie einfach eine E-Mail an info@ra-mesecke.de, in der Sie Ihre Angelegenheit ausführlich schildern. Sie erhalten eine Antwort, in der unter Hinweis auf die geltenden AGBs mitgeteilt wird, ob Ihre Frage per E-Mail beantwortet werden kann und welche Kosten entstehen werden. Sofern Sie mit der vorgeschlagenen Kostenregelung einverstanden sind, werden Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort erhalten.

Bitte lesen Sie vorab meine AGBs







Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Vertragschluß

Mit Ihrer Anfrage fordern Sie Rechtsanwalt Mike Mesecke zur Abgabe eines Angebotes auf.
Sollte sich Ihre Anfrage nicht für eine Online-Beratung eignen, wird Ihnen dies mitgeteilt und
ein Lösungsvorschlag unterbreitet. Ein Mandatsverhältnis kommt erst dann zu Stande, wenn
Sie sich schriftlich (E-Mail, Fax, Brief) mit dem von uns unterbreiteten Honorarvorschlag,
den wir Ihnen zusenden, einverstanden erklärt haben.
Das Erstberatungshonorar richtet sich nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) und
beträgt höchstens 150,00 Euro zzgl. MwSt, mindestens jedoch 50,00 Euro zzgl. MwSt.

2. Ordnungsgemäße Bearbeitung

Eine ordnungsgemäße Bearbeitung Ihrer Anfragen ist nur bei vollständiger Schilderung des
Lebenssachverhaltes möglich, der für die Beantwortung Ihrer Rechtsfragen wesentlich ist.
Beratungsfehler, die auf fehlerhaften oder lückenhaften Sachverhaltsdarstellungen beruhen,
sind von uns nicht zu verantworten. Insoweit wird die Haftung ausgeschlossen, soweit nicht
Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt. Zur vollständigen Schilderung des Sachverhaltes
gehören auch die vollständige Anschrift und der vollständige Name des Gegners. Diese
Angaben benötigen wir zur Kollisionsprüfung. Sofern der Gegner bereits von Rechtsanwalt
Mesecke vertreten wird, muss eine Beratung abgelehnt werden. Sie werden hiervon
unverzüglich informiert.

3. Geheimhaltung

Rechtsanwalt Mesecke ist nach dem Gesetz verpflichtet, alle ihm mitgeteilten Informationen
vertraulich zu behandeln. Soweit der Informationsaustausch mit Ihnen über unverschlüsselte
E-Mail-Nachrichten erfolgt, kann für die Vertraulichkeit keine Gewähr übernommen werden.

4. Haftung

Die Haftung des Rechtsanwalts für jede Rechtsfrage ist auf eine Summe von 250.000,00 Euro
beschränkt, es sei denn der Rechtsanwalt handelt vorsätzlich oder grob fahrlässig.

5. Datenschutz

Ihre persönlichen Daten werden nur für die Durchführung des Beratungsauftrages erhoben
und verarbeitet. Mit der Versendung Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Erhebung Ihrer
Daten und der Verarbeitung dieser Daten in elektronischen Datenverarbeitungsanlagen
einverstanden. Die der Kanzlei übersandten Dokumente werden für die Dauer von 10 Jahren
archiviert.

6. Widerrufsrecht

Widerrufsrecht: Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe
von Gründen in Textform (z. B. Brief, Telefax – 040/57149293, E-Mail – info@ra-mesecke.
de) widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur
Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf
ist zu richten an: Rechtsanwalt Mike Mesecke, Frohmestraße 116, 22459 Hamburg.
Widerrufsfolgen: Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen
Leistungen zurückzugewähren (und ggf. gezogene Nutzungen [z.B. Zinsen] herauszugeben).
Kann die die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem
Zustand zurückgewährt werden, ist ggf. Wertersatz zu leisten. Ihr Widerrufsrecht erlischt
vorzeitig, wenn Ihr Vertragspartner mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer
ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder Sie diese selbst
veranlasst haben.

7. Rechtschutzversicherung:

Die Beratung bzw. die Kosten der Rechtsverfolgung können auch über Ihre
Rechtschutzversicherung abgerechnet werden. Hierzu können Sie vorab selbst Kontakt mit
Ihrer Rechtschutzversicherung aufnehmen und die Kostendeckung für eine Erstberatung
erfragen. Die Deckungsanfrage kann aber auch durch RA Mesecke eingeholt werden. Hierzu
sind Angaben zu Ihrer Versicherung nebst Anschrift sowie die Versicherungsnummer
erforderlich.

8. Allgemeine Bestimmungen

Änderungen und Ergänzungen dieser Bedingungen bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch
für die Aufhebung des Schriftformerfordernisses. Sollte eine oder mehrere Bestimmungen
dieses Vertrages ganz oder teilweise rechtsunwirksam sein, so wird dadurch die Gültigkeit der
übrigen Bestimmungen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmungen tritt
rückwirkend eine inhaltlich möglichst gleiche Regelung, die dem Zweck der gewollten
Regelung am nächsten kommt. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsort
ist Hamburg. Die für den Vertragsabschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.